Menu
Menü
X

Aus der Arbeit des Kirchenvorstandes

  • Dieses Jahr haben wir im Kirchenvorstand beschlossen, 24 gute Taten e.V. zu unterstützen.
    Dahinter verbirgt sich ein Verein, der einen Adventskalender der besonderen Art erstellt hat.
    Hinter jedem Türchen verbirgt sich anstelle von Schokolade ein gemeinnütziges Projekt. Entscheidend ist für den Verein, dass die Projekte, die im Bereich Bildung, Ernährung, Klimaschutz oder medizinische Versorgung angesiedelt sind, transparent und nachhaltig sind.
    Am 3. Advent, dem 13.12., werden wir im Gottesdienst die eigene Kollekte an 24 gute Taten e.V. abgeben.
    Auf unserer Homepage und über Facebook geben wir jeden Tag bekannt, welches Projekt wir mit diesem besonderen Adventskalender unterstützt haben.

  • Orgeldienst bei Trauerfeiern: Gemäß Vorgabe der EKHN ist bei kirchlichen Trauerfeiern auch der Organistendienst mit inbegriffen. Somit wird Herr Gerd Moos ab Oktober 2020 als Organist in unserer Kirchengemeinde angestellt und künftig die musikalische Begleitung bei Trauerfeiern übernehmen.

  • Fünf Jugendliche unserer Gemeinde werden in den Herbstferien einen „Juleica“-Kurs besuchen. Dieser wird vom Dekanat angeboten und umfasst die Ausbildung zum Jugendleiter/zur Jugendleiterin und den Erwerb der Jugendleitercard (Juleica). Damit werden sie sich in die Betreuung der Bereiche Konfirmandenarbeit, Musical-Kids und sonstige Gruppenkurse einbringen.

  • Die Umbaumaßnahmen „Gemeindebüro“ sind mittlerweile beendet. Entstanden ist ein sehr schöner heller, freundlicher Raum. Der KV beschloss die Anschaffung einer zeitgemäßen Büroeinrichtung. Die derzeit noch genutzten Büromöbel stammen zum Teil noch aus dem Kindergarten und sind nicht mehr zweckmäßig. Diese sollen in den oberen Räumen verbleiben und den Mitarbeitern zur Verfügung stehen.
  • Für den Neustart der Gottesdienste liegt dem KV zum Schutz der Gesundheit in gottesdienstlichen Versammlungen eine Empfehlung der EKHN vor, deren umfangreiche Maßnahmen zu beachten sind. Der KV beschloss, mit den Gottesdiensten an Pfingsten zu beginnen, erstellte ein Konzept hinsichtlich vorschriftsmäßiger Umsetzung, Handhabung und Ablauf.

  • Das seinerzeit für die Kirche in Eisemroth angeschaffte Headset ist nicht mehr nutzbar, die Frequenz ist veraltet. Der KV beschließt die Neuanschaffung.
    Die bisherige technische Ausstattung im Gemeindehaus ist nicht mehr zeitgemäß und auch nur bedingt funktionsfähig. Folgendes soll neu angeschafft werden: Wandlautsprecher, Headset-Mikrofone, Hand-­Sendemikrofone, Medienschrank usw. Diese Technik soll auch mobil ein­gesetzt werden bei Ortswechselgottesdiensten und im Gemeindegarten, vor allem bei den Projekten der Musical-Kids. Für die Musical-Kids wurde unserer Kirchengemeinde vom Zentrum Verkündigung der EKHN ein Zuschuss zugesagt. Der KV beschließt die Anschaffung. Die Finanzierung in beiden Fällen erfolgt aus Rücklagen.

  • Pfrin. Wegner informiert den KV dahingehend, dass ihr 3-jähriger Probedienst per 01.06.2020 beendet ist. Sie ist nun bewerbungsfähig und möchte sich, zur großen Freude des KV, um die Pfarrstelle in Siegbach bewerben! Die entsprechende Sitzung mit Pfarrwahl findet im August in Anwesenheit des stellvertretenden Dekans statt.

    Inzwischen ist es amtlich: Der KV und Pfr. Brück gratulierten herzlich und mit großer Freude Pfrin. Wegner zur Amtsinhaberin der Pfarrstelle der Kirchengemeinde Siegbach.

  • Die Kirchenvorstandswahl am 13.06.2021 erfordert vom KV umfangreiche Vorbereitung und Organisation. So beschließt der KV u. a., die Kirchenvorstandswahl als „unechte Bezirks­wahl“ durchzuführen, ebenso die Fest­legung der Wahlbezirke, die Anzahl der zu wählenden Kirchenvorstandsmitglieder. Zudem wurde ein „Benennungsaus­schuss“ gebildet, welcher für die Kandidatensuche sowie Jugenddeligierte zuständig ist.

  • Die Durchführung des vorgesehenen 625-jährigen Kirchenjubiläums unserer Kirche in Eisemroth ist aufgrund der Corona-Krise in diesem Jahr leider nicht möglich. Der KV beschließt, das Jubiläum im Jahr 2025 als 630-jähriges Jubiläum zu feiern.
top