Menu
Menü
X

Die Pfeifenorgel in der Eisemrother Kirche

Die Eisemrother Kirche verfügt über eine historische Pfeifenorgel. Diese wurde im Jahr 1835 erbaut von Daniel Raßmann (*1790 in Ulm; †1864 in Möttau) und befindet sich noch im original Zustand.

Sie ist einmanualig und verfügt über 11 Register mit insgesamt 654 Pfeifen. 594 Pfeifen sind aus Zinn und 60 Pfeifen sind aus Holz gefertigt.

Die Orgel stand anfangs auf der gegenüberliegenden Seite der Empore, gesehen vom jetzigen Standort. Im Jahr 1952 wurde sie an den heutigen Standort versetzt.

Ihr Klang ist brilliant, mächtig und warm. Sie harmoniert ideal mit der Raumakustik. Es ist eine Freude, auf, ja - mit ihr zu „spielen“.

Nach Absprache bieten wir für Interessierte gerne Orgelführungen an.
Sie erfahren Interessantes über die Geschichte der Pfeifenorgeln und den technischen Aufbau und erhalten eine Vorstellung der Register mit Klangbeispielen. Es besteht dann auch die Möglichkeit, Klänge selbst auszuprobieren.

JOHANNUS ONE - unsere tragbare, digitale Orgel

Für Außeneinsätze verfügen wir über eine tragbare, digitale Kirchenorgel.

Es ist das Modell „JOHANNUS One“ des Kirchenorgel-Herstellers JOHANNUS aus den Niederlanden. Kompakt und tragbar, verfügt sie über alle Bedienelemente einer konventionellen Pfeifenorgel, so dass jeder Orgelspieler sich sofort heimisch fühlt. Sogar die Teilung des Manuals in zwei Manuale plus Basspedal ist möglich. Sie klingt tatsächlich wie eine große Kirchenorgel.

16 Register mit jeweils 5 Stimmen ermöglichen vielfältige Klangeinstellungen. Eine Besonderheit ist die Auswahlmöglichkeit unterschiedlicher Orgelstile, nämlich amerikanisch, englisch, französisch oder deutsch.

Klangbeispiele und Informationen über dieses kleine „Wunder der Technik“ erhält man z.B. auf youtube unter dem Suchbegriff „Johannus One“.

top